Music_128Gesangverein Liederhort Obernsees 1909 e.V.

„Singen macht Spaß“

titelt unser Auftrittskanon und stellt auch das Motto unseres 4-stimmigen gemischten Chores dar. Obgleich Traditionsvereins mit mehr als 100 jähriger Geschichte umfasst unser Repertoire mehr als volkstümliche Weisen; mit Schlagern, Evergreens und Titeln aus internationalen Musicals sind wir in der Gegenwart angekommen. Wir wirken bei Festen im Ort, bei der Sängergruppe Hummelgau sowie bei caritativen Anlässen mit, singen auf Einladung eigener Mitglieder und fungieren zusammen mit eigenen und auswärtigen Künstlern oder Gruppen als Ausrichter von Musikveranstaltungen. Als Trägerverein der Kulturscheue Obernsees steht uns dafür der akustisch und technisch bestens ausgestattete Saal in einem zeitgemäßen, modernen und ansprechenden Ambiente zur Verfügung.
Wir freuen uns über interessierte und motivierte Sängerinnen und Sänger, über neugierige und begeisternde Musikerinnen und Musiker, über „alte Hasen“ und „junge Wilde“, über Stars und Sternchen, über Neulinge und Rückkehrer. Unsere Chorprobe findet donnerstags um 20:00 Uhr im Probenraum (1.OG) der Kulturscheune statt.
Wir sehen und hören uns.. Unsere Chronik

Jahreshauptversammlung Rückblick

"Meinen allergrößten Respekt und meine Anerkennung für eure Beständigkeit und Zuverlässigkeit, dies ist die Basis, dies ist das Fundament eines Vereins."

Zu hören war dieses große Lob bei der Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Liederhort in der Kulturscheune aus dem Munde der kommissarischen Vorsitzenden Vera Stamm. Bei ihrem Rückblick verwies sie darauf, dass der Liederhort derzeit 74 Mitglieder und eine Chorstärke von 21 Sängerinnen und Sängern hat. Diese zeigten sich sehr engagiert bei 57 Stunden Probe sowie bei Auftritten, Ständchen und tollen Ereignissen. Großes Lob sei dabei vorallem, für das grandios gemeisterte zweitägige Sängerfest im Oktober 2015 zu zollen.

Renate Davies gibt Leitung ab

Renate Davies gibt Chorleitung ab.

In ihrem Jahresbericht betonte die langjährige Chorleiterin, dass die vielen Singstunden und Auftritte, sich mit ihrem privaten Leben nicht mehr vereinbaren ließen. Es war jedoch immer schön zu erleben, wie alle im Chor ihr Bestes gaben, sei es bei den Proben oder den Veranstaltungen. Der Chor sei in einem guten Zustand, so Renate Davies. Die Singfreudigkeit und das Können werden immer wieder von anderen Chören und Zuhörern anerkannt. Sie wünschte allen weiterhin viel Freude am Singen und ein gutes Miteinander mit dem neuen Chorleiter Mathias Herzog, den sie für einen sehr fähigen Nachfolger halte und der dem Gesangverein sicher viele Vorteile bringen werde.



Die neue Vorsitzende Vera Stamm bei der Jahreshauptversammlung (Foto Jenß)


Die im vergangenen Jahr kurzfristig als Schriftführerin eingesprungene Elfriede Bräutigam ging in ihrem Bericht detailliert auf alle Einzelheiten der Aktivitäten des Chores im Laufe des Jahres ein. Hierzu zählten die vielen Auftritte, bei Ständchen anlässlich runder Geburtstage von Sängerinnen und Sängern bis hin zum Besuch der Luisenburg - Festspiele und vor allem die Ausrichtung des Sängerfestes der Sängergruppe Hummelgau im Oktober 2015 in der Kulturscheune. Erfolgsreich gewirtschaftet hat der Verein, wie dem Bericht von Kassiererin Jutta Knarr zu entnehmen war. (Auszug aus Mein Verein; Fotos: Dieter Jenß)



Neu aufgestellt

hat sich der Gesangverein nach dem Rücktritt seiner langjährigen Vorsitzenden Annett Kauroff.

Dieses Fazit ist aus der diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Kulturscheune, den neuen Domizil der Sängerinnen und Sänger, zu ziehen. Ohne Gegenstimme billigte die Versammlung die bereits laut Satzung vorgenommene und auch mögliche kommissarische Berufung von Vera Stamm in das Amt der ersten Vorsitzenden bis zur Neuwahl 2017. Voraus ging die Empfehlung von Werner Stahlmann dem Vorschlag gewissermaßen als Ratifizierung des Vorstandsbeschlusses zuzustimmen.Die aktuelle Vereinsführung mit Elfriede Bräutigam, Burkhard Gössl, Vera Stamm und Jutta Knarr

Alternativ stand zur Debatte die Vorstandschaft zu beauftragen, eine außerordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen einzuberufen.

Weiterlesen...

Musical im "Wohnzimmer"

Als voller Erfolg erwies sich das "Cafekonzert" des Gesangvereins, wo als besonderer Gast Helen Davies mit einem vielseitigem und äußerst unterhaltsamen Programm präsentiert werden konnte.

                      2016 02-Gesang-Helen1   2016 02-Gesang-Davies   2016 02-Gesang-Helen3

Helen Davies, ausgebildete Musical-Sängerin, lebt und wirkt seit zwei Jahren in New York, hat als Tochter der langjährigen Chorleiterin Renate Davies familiäre und soziale Wurzeln in Obernsees, wo sie nach wie vor Mitglied des gastgebenden Vereins ist. So gleicht die Atmosphäre im bis auf den letzten Platz besetzten kleinen Saal der Kulturscheune - aufgewertet durch die Leihgaben großformatiger Gemälde und Tuschen des seit kurzem in Obernsees ansässigen Malers Herbert SAX Baerlocher - der eines Wohnzimmers, wo Chor und die junge Künstlerin quasi für family & friends vortreffliche Unterhaltung bei Kaffee und Kuchen bieten.

 2016 02-Gesang-Helen4 2016 02-Gesang-Chor

Das Programms entführt die Zuhörer auf einen Streifzug durch die Welt des Musicals mit Titeln aus Cabaret, Evita und Sunset Boulevard. Eindrucksvoll die Hommage an Barbra Streisand ("Cry me a River", "My Heart belongs to me") und an Whitney Houston mit ihren Welthits wie "Saving all my love for you". Der Chor beendet den Programmteil mit "Memory" aus Cats und eröffnet nach der Pause mit dem Frank Sinatras Ohrwurm "New York, New York". Nach der Pause offenbart die junge Künstlerin  ihren eigentlichen Facettenreichtum: Sie spielt, tanzt, kokketiert mit dem Publikum (Roxy, Big Spender, Taylor-der Latte Boy). Highlight und unangefochtener Publikumsfavorit sicherlich die gefühlvolle und deutsche Präsentation von "Ich gehör nur mir" aus Elisabeth und die Duette von Mutter und Tochter (True love, Abendsegen). Ein ganz neue Seite zeigte Helen Davies am Klavier mit eigenen Balladen, die bewegend und authentisch vorgetragen beim Publikum begeistert honoriert werden.

Der musikalische Nachmittag "Cafekonzert" am Sonntag, eine seit einigen Jahren in loser Folge durchgeführte Veranstaltung des Gesangvereins präsentiert unterschiedliche Akteure, Musiker und Chöre, erweist sich auch diemal als Magnet.

Aktiver Sänger seit 60 Jahren

konrad lochner foto privatKonrad Lochner, seit 60 Jahren aktiver Sänger beim Liederhort, wurde anlässlich des Sängertreffens der Sängergruppe Hummelgau von der Vorsitzenden der Sängergruppe Hummelgau sowie durch den Deutschen Sängerbund ausgezeichnet.





Wir gratulieren ganz herzlich und hoffen, dass uns sein sonorer Bass noch lange begleiten wird.

Oktober mal beschwingt

 Saengerfest 2015 01 Foto Jenß

hieß es am letzten Oktoberwochenende in der Kulturscheune Obernsees, wo unter der Federführung des Liederhorts das 2. Sängertreffen des Jahres der Sängergruppe Hummelgau ausgetragen wurde. 12 der dazugehörigen 13 Chöre boten an beiden Tagen ihr Können auf. Bürgermeister Karl Lappe, voller Stolz auf beide Chöre innerhalb der Marktgemeinde, betonte die besondere Athmosphäre und Stimmung, die Gesang und Musik einer Veranstaltung, einer Feier im privaten wie im öffentlichen, im kirchlichen wie im weltlichen Rahmen verleihe. Der Gesangverein Liederhort Obernsees unter seiner Leitung Renate Davies präsentiere sich als Team, das Begeisterung und Zusammenhalt ausstrahle. Besonders wohlwollend fielen die jungen Sängerinnen und Sänger, die Obernsees in seinen Reihen habe, auf, wo doch viele der teilnehmenden Chöre über erhebliche Nachwuchsproblem klagen.

Andrea Rau, die Vorsitzende der Sängergruppe, würdigte in ihrem Grußwort den gastgebenden Verein, der seit 1958 der Sängergruppe angehöre und nunmehr das 11. Sängerfest ausrichte.“Kein Bild, kein Wort kann das Eigenste und Innerste des Herzens aussprechen wie Musik...sie ist unersetzlich“ resümierte Rau den Stellenwert der Pflege des Gesangs und der Erhaltung seiner Lieder als Kulturgut.

Am Freitag sorgten die mitwirkenden Chöre aus Mistelgau, Haag, Körzendorf und Gesees , am Samstag Pottenstein, Glashütten, Mistelbach, Hummeltal und Eckersdorf für volles Haus und beste Stimmung.


KSO in Herbststimmung Foto privat Moderation Michael Wittich Hallentechnik Werner Stahlmann Foto privat Sabine und Elfriede Braeutigam Foto privat

Fritz Baumann verstorben

alt

 

alt

Bei der Serenade 2012 noch glücklich vereint: Fritz und Gretel Baumann

Weitere Beiträge...

Seite 1 von 3

Start
Zurück
1

Termine Gesangverein

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!